Zur Startseite ...

Kundentagung 2016

Kundentagung 2016 Massiver Leichtbau im Automobil

31. Mai und 1. Juni 2016 - Mövenpick Airport, Stuttgart

  • Neue Ergebnisse durch Leichtbaupotenzial-Studien
  • Individuelle Expertengespräche mit den Referenten
  • Aussteller mit Leichtbau-Knowhow für Antrieb und Fahrwerk

Gewichtseinsparung durch moderne Stahlwerkstoffe und Schmiedetechnologien in Antriebsstrang und Fahrwerk

In zwei Studien, die an der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen durchgeführt wurden, hat die „Initiative Massiver Leichtbau“ zwei Fahrzeugtypen, einen Personenkraftwagen und ein leichtes Nutzfahrzeug, hinsichtlich ihres Leichtbaupotentials bei Antriebsstrang und Fahrwerk analysiert. Das Ergebnis: Moderne Stahlwerkstoffe und Schmiedetechnologie können einen entscheidenden Beitrag zu den Leichtbauanforderungen der Fahrzeugindustrie leisten. In der ersten Phase ermittelten die Ingenieure ein Leichtbaupotenzial von 42 Kilogramm bei Antriebsstrang- und Fahrwerksbauteilen eines Mittelklasse-Pkw. 2015 startete die zweite Phase, die aktuell das Leichtbaupotenzial eines leichten Nutzfahrzeugs bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht erarbeitet. Künftig wird hochfester Stahl herkömmliche Stähle in vielen Bereichen ablösen und seinen Marktanteil in der Automobilindustrie mittelfristig stark steigern. Der Einsatz weiterentwickelter Stähle sowie kürzerer Prozessketten wird zusätzlich wissenschaftlich begleitet durch fünf geförderte F+E-Projekte im Wert von mehr als 4 Mio. Euro.

Die Initiative Massiver Leichtbau

Die Initiative Massiver Leichtbau wurde 2013 durch 15 Umformunternehmen und 9 Stahlhersteller unter der Schirmherrschaft des Industrieverbands Massivumformung e. V. (IMU) und des Stahlinstituts VDEh ins Leben gerufen. Aufgrund des Erfolgs der Phase I und des großen Interesses der Kunden am Ergebnis und angetrieben durch die intensive Kooperation der beiden beteiligten Industriezweige wurde entschieden, 2015 die Phase II zu lancieren, die sich nun auf das Leichtbaupotenzial eines leichten Nutzfahrzeugs konzentriert. Die zweite Phase brachte 17 Umformunternehmen, 10 Stahlhersteller und einen Ingenieurdienstleister zusammen.

Mehr Informationen finden Sie auf: www.massiverLEICHTBAU.de

Sponsoren 2016 (auch Aussteller, Stand 08. Dezember 2015)

 

 

Aussteller 2016 (Stand 03. Mai 2016)

 
 

Mediapartner

Anmeldung

Hier können Sie sich anmelden.

Kongressorganisation

Bei Fragen zum Kongress wenden Sie sich gerne an:

TEMA Technologie Marketing AG
Carsten Scheele
Aachener-und-Münchener-Allee 9
52074 Aachen
Tel.: +49 241 88970-300
Fax: +49 241 88970-999
Email: scheele@tema.de

Download: Allgemeine Geschäftsbedingungen

Veranstaltungsort

Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe
Flughafenstrasse 50
70629 Stuttgart

Veranstalter

Industrieverband Massivumformung e. V.
Goldene Pforte 1, 58093 Hagen
Telefon: +49 (0) 23 31 / 95 88 30
E-Mail: osenberg@massivumformung.de

Kundentagung 2016