Zur Startseite ...

ZWEI BRANCHEN - EIN ZIEL Stahlinstitut VDEh Industrieverband Massivumformung e. V. (IMU)

Das IPEK stellt seine Arbeitsergebnisse zu den Themen Getriebeleichtbau und Markteinführungsstrategien von neuen Stahlwerkstoffen vor


Das Institut für Produktentwicklung (IPEK) ist im Rahmen der dritten Phase der Initiative Massiver Leichtbau mit der Bearbeitung mehrerer Teilprojekte beauftragt. Inhalte sind zum einen die Optimierung und damit Reduzierung des Gewichts eines PKW-Hybridgetriebes sowie eines konventionellen LKW-Getriebes durch die Verwendung von höherfesten Stählen. Hierzu wurde ein in Phase II aufgebautes Berechnungstool entsprechend der Randbedingungen des PKW-Hybridgetriebes und des LKW-Getriebes modifiziert, um das Leichtbaupotential visualisieren zu können. Das Institut zeigt notwendige Randbedingungen auf für die Markteinführung dieser höherfesten Stähle und stellt passgenaue Markteinführungsstrategien vor. Das IPEK und die Initiative arbeiten schon seit 2015 gemeinsam an Leichtbaupotenzialen.

Weitere Information finden Sie auf http://www.ipek.kit.edu/Aktuelles.php


Massiver Leichtbau

Halten Sie sich auf dem Laufenden.

Erfahren Sie mehr zu den Potenzialen massivumgeformter Bauteile.

Erzählen Sie Ihren Geschäftspartnern von unserer Initiative!